Tot! Oder ich ess Dich auf (Version II), 2002.

bauch in frankfurt

Tot! Oder ich ess Dich auf (Version II), 2002.

„Tot! Oder ich ess Dich“ auf stellte ich erstmals 2001 im bahnwärterhaus esslingen aus. für eine frankfurter galerie musste es komplett umgebaut werden. die masse stimmten nicht mehr. die frankfurter fenster waren breiter und größer sodass die arme der exhibitionisten ausgebreitet werden mussten, ausserdem war die raumdecke deutlich höher was zur folge hatte dass die eule plötzlich mitten im raum hing und ihre verbindung zu den hermelinen verloren ging.
auch nicht weiter tragisch: ich baute einfach einen laubhaufen und bockte die hermeline auf. das löste das eulenproblem.
dass die eingangstürmasse für diese arbeit auch eine rolle spielen würden wurde erst relativ spät klar: als wir mit dem haufen davor standen.

meine arbeit für die frankfurter messe ging übrigens auch nicht durch die tür.