Category Archives: „bin fan“

kurzer zwischenbericht aus der königsklasse

meine ausgabe von inside the painter’s studio* sieht inzwischen aus wie ein altes zerfleddertes „lustiges taschenbuch“.
es ist eine sammlung von interviews mit malern, geführt und zusammengetragen von dem künstler joe fig.
ich hatte hier schonmal was dazu geschrieben.
Read More »

wer noch ein nachträgliches weihnachtsgeschenk braucht

achim hoops haut ja einen hammer bildbband nach dem anderen raus! der letzte war schon so beeindruckend, dieser hier nochmal genauso.
man möchte einzelne bilder ausschneiden und übers bett hängen.
Read More »

hausverbot

mariola brillowska hat ihre memoiren geschrieben und ich hatte sie in 2 tagen durch. und möchte sie hiermit allen künstlerInnen, besonders allen hamburgern, wärmstens an die brust drücken.
das buch heisst “hausverbot” [affiliate link].
Read More »

das erste jahr

das erste jahr berlin ist rum und weil mich immer alle fragen, wie es so ist, schreib ich das jetzt mal auf. ich fang mal an mit dem wedding und der wohnung.
Read More »

endlich geld fürs klüngeln

als ich vor ein paar tagen das erste mal vom APT gelesen hab, eine organisation die vor 10 jahren gegründet wurde, hat es mich nicht besonders verwundert. ich bin es gewohnt, immer ein paar jahrzehnte später als andere von den wesentlichen dingen zu erfahren.
Read More »

lexikon

nach maastricht waren wir kurz in antwerpen im „Museum van Hedendaagse Kunst“, ein wirklich ganz grossartiges kleines museum.
bis zum 10.6. läuft dort noch eine chantal akerman retrospektive, die man unbedingt gesehen haben muss, insbesondere, wenn man wie ich (kulturbanausin) chantal akerman nichtmal kannte. Read More »

“Charles Budnikowski”

habe ich heute in einem buch von tilman knop gelesen und mich den halben tag kaputt gelacht. als ich diese wörter eben auf dessen homepage suchte musste ich mich wieder kaputt lachen, diesmal darüber:

tilman knop: ein wald mit bäumen

und darüber:

tilman knop: 5 fehler

ich war die tage auch auf seiner aktuellen ausstellung in der hamburger mutiple box (läuft noch bis zum 24.) und kann nur jedem raten, sich das anzukucken.

analoge blogs beim nachbarn an der wand


die rolle unter der decke hängt 3 meter hoch. sie werden nach jeder notiz, die unten angeklebt wird, mit einer kleinen kurbel aufgerollt.
wie im echten leben also.

gefunden in tilmans atelier am bullerdeich.

ausgehtipp

gestern abend das erste mal im im kunstverein linda gewesen (das linda gibts seit 6 jahren). ein ziemlich mörderisches graues reihenhaus aus papier von der unnachahmlichen laila unger bestaunt.


 

ausserdem tolle arbeiten von daniela lehmann carrasco und mette kit jensen.

ziemlich begeistert vom standort und den räumen. fast wie das alte 88, selbst die besucher waren dieselben (also die, die noch übrig geblieben sind und nicht nach berlin gegangen sind).

die ausstellung läuft nur noch heute bis 19 uhr und morgen von 14 bis 19 uhr. das linda ist in der seilerstraße 36 in st. pauli.
ankucken!

mauss