Mann von Welt, Detail, 2004, Hamburg

himmel in hamburg

Mann von Welt, Installationsansicht 2004, Hamburg

die erste Der Himmel ist schön wurde in hamburg gezeigt.
kuratiert von inge krause in einem leerstehenden laden, den sie in der kaiser-wilhelm-straße entdeckt hatte. eigentlich suchte sie nur nach einem raum, in dem sie ihre wolkenbilder ausstellen konnte. und wo sie gerade mal dabei war konnte sie ja auch gleich alle freunde und kollegen dazu bitten, die auch schonmal was mit himmel am wickel hatten.
ich hatte zwar noch nichts mit himmel am wickel, sah aber ein, dass es an der zeit war*.

ich bekam einen kleinen raum mit fenster. Ein Mann von Welt wurde für ihn „massangefertigt“.
christine ebeling übernahm wieder die technische umsetzung der mechanik: ein wackelnder zeh mit rotem faden bewegt ein objekt vor dem fenster auf und ab.

im jahr darauf zog Der Himmel ist schön weiter nach berlin in die galerie walden während sich die überschaubare hamburger szene an den ehemaligen jeansladen in der kaiser-wilhelm-straße soweit gewöhnt hatte dass dort im anschluss gleich die nächste off-szene gruppenausstellung Pick Up And Mix eröffnet wurde, bei der ich in kooperation mit guido alfs die installation Steffi & Arndt der einfachheit halber gleich nochmal im selben raum zeigte.

* das stimmt nicht ganz. in Das Fenster bleibt zu gibt es einen himmel hinterm vorhang.