eure mütter

endlich sind sie nun auch im archiv, eure mütter.

das mit den müttern kam so: vor etwa einem halben jahr beobachtete ich in der u-bahn einen mir gegenüber sitzenden älteren herren und stellte fest, wie sehr sich frauen und männer im alter doch angleichen. im gesicht meines gegenübers sah ich jedenfalls sehr deutlich das gesicht seiner mutter.
und da baselitz ja nicht müde wird, zu beteuern, dass frauen seiner ansicht nach nicht malen können, und ich mich jedesmal frage, was seine eltern bei ihm verkehrt gemacht haben, beschloss ich, die frau in seinem gesicht mal zu malen.
und wo ich schonmal dabei war auch noch die von lüpertz, koons, schnabel und kiefer.

diese liste könnte man nun unendlich weit ausdehnen. die kunstmarkt-elite besteht ja quasi zu 200% aus alten weißen männern. leider bin ich aber nicht so der konzept-tüp. wenn ich schon vorher weiss, worauf etwas hinaus läuft, hab ich meistens auch bald keine lust mehr. daher bleibt es jetzt erstmal bei diesen fünf müttern:

endlich wieder neue bilder

im archiv.

es ist wieder soweit! zwei tage lang kaffee und butterkuchen:
am samstag den 14. und sonntag den 15.9. jeweils zwischen 14 und 19 uhr bei mir im atelier, beusselstraße 47, 10553 berlin.

außerdem gibt es dieses jahr auch ein exklusives lange-nacht-der-beusselstraße-sonderangebot zum mitnehmen, etwa 50 neue gouachen und eine künstlermütter-serie, die ich gerade noch schnell fertig mal.

kommt alle vorbei und steht mit mir zusammen rum, ich freu mich auf euch!

das artwork is by my sohn @bombaklark. es stellt ganz offensichtlich meine karriereleiter dar.